Umreifungsbänder und Zubehör


Die Umreifungsbänder lassen sich vielfältig einsetzen, von der Umreifung von Kartons, über das Verbinden verschiedener Transportgegenstände, Baumaterial etc. Von kleinsten bis sehr großen Abmessungen, wie Palletten, das richtige Umreifungsband bringt die gewünschte Stabilität. Die Verarbeitung erfolgt entweder manuell oder maschinell. Die Umreifungsbänder lassen sich auf verschiedene Weise verknüpfen, vom warm verschweißen über Ultraschall bis hin zur mechanischen Lösung mit Metallklammern. Sie sind ökologisch unbedenklich, recyclebar, erhöhen die Produktivität und passen sich der Form des Transportgutes an.

Wir unterscheiden Umreifungsbänder nach Material(PP, PET, PES und Stahl). PP-Bänder werden am häufigsten zur Befestigung von Transportgut auf Palletten verwendet, manuell oder maschinell. Sie werden warm verschweißt oder mit Metallklammern verknüpft. Die wichtigsten Eigenschaften von PP-Bändern sind das geringe Eigengewicht und die hohe Zugfestigkeit.

PET-Bänder sind einfach zu verwenden, flexibel, dämpfen Stöße bei der Manipulation des Transportguts, korrodieren nicht, sind UV-unempfindlich und spleißen nicht. Ebenfalls voll recyclebar.

PES-Bänder werden vorzugsweise bei schwerem Transportgut eingesetzt. Sie sind extrem zugfest und dennoch ausreichend elastisch um Materialverschiebungen auszugleichen. Sie sind nur mit Drahtklammern zu verbinden.

Metallbänder werden bei extremster Zugbelastung eingesetzt und geben maximale Stabilität.

Wir bieten verschiedenstes Zubehör zu den Umreifungsbändern an, wie Umreifungsvorrichtungen, Spannvorrichtungen, Abrollvorrichtungen und Klammern, jeweils spezifisch für jeden Typ Umreifungsband.